Der Urlaub

Eine kleine Brise in den Segeln, von Bord aus mitten ins Meer springen. Schwimmen, sich auf und abwiegen lassen, sich treiben lassen. Von einer Yacht durch die sanften und mitunter auch mächtige Wellen gezogen zu werden…

Delfine an Backbord. Ruhige Buchten, versteckte Strände. Atemberaubende Blicke auf die Klippen.

Mit der Abendsonne in einem kleinen Fischerhafen vor Anker gehen. Terassen am Kai in gleissendes Rot getaucht.

Zum Sonnenuntergang das Menu :…frischer Hummer und weißer griechischer Wein.

lekker windje

Das Segelgebiet

Auf der einen Seite die grüne Insel Corfu. Uralte Dörfer, Gehöfte, Hügel, Strände, einladende Häfen. Grasende Ziegenherden zwischen blühenden Kakteen.

Auf der anderen Seite das griechische Festland, Berge, Buchten, weitere Häfen, Ouzo und Gastfreundschaft.

Dazwischen das ewige blau des ionischen Meeres. Wundervolle Inseln wie Paxos, Anti Paxos und Mourtos/ Sivota. Sonnig und subtropisch.

Das Meer: schützend und dennoch offen. Sicher und zugleich voller Abenteuer. Hier birgt jeder Tag Aussicht auf einen neuen Strand, auf eine einsame Bucht.

Es gibt zwei grundlegende Routen die sich perfekt ergänzen. Eine Woche lang die nördlich gelegenen Buchten und Strände, die andere Woche die südlich gelegenen Inseln. Um die ganze Gegend kennenzulernen, sollten Sie 2 Wochen einplanen.

 

Klicken Sie hier für weitere Informationen und eine Karte.

briefing in Lakka

Die Flottille

Morgens bei einem Kaffee oder bei einem frisch gepressten Orangensaft findet als erstes das Kapitäns Meeting statt

„Wohin sollen wir segeln?“, „Wie sollen wir es angehen“?

Sie stellen Ihre eigene Route zusammen, planen Ihren eigenen Ausflug.

Die Navigation ist einfach, weil Sie die gesamte Küste überblicken können. Das Flaggschiff mit seiner erfahrenen Crew ist immer in der Gegend und leicht anzufordern. Dies vermittelt ein sehr sicheres Gefühl.

Die anderen Schiffe der Flottille heben sich gegen den Horizont ab. Sie haben Kontakt über den Seefunk. Gegen Abend treffen sich alle am verabredeten Ankerplatz.

Wir helfen Ihnen das Boot kennenzulernen, die richtige Route zu finden und das Boot für die Nacht sicher zu ankern, so können auch weniger erfahrene Segler sich sicher fühlen.

Wir besprechen die Wetterlage, die Windsituation, bei uns befinden Sie sich in erfahrenen Händen.

Ausgedehnte Essen in guter Gesellschaft und lange Gespräche bis tief in die Nacht.

Es gibt keinen Gruppenzwang. Jeder der am Abend am gemeinsamen Essen teilnehmen möchte, oder an anderen Gruppenaktivitäten, ist herzlich willkommen, diejenigen, die frei und allein sein möchten, können dies ebenfalls tun.

 

Bare boat

Die erfahreneren Segler unter Ihnen mögen vielleicht individuellere Abenteuer. Für Sie haben wir ein Bare-Boot (ohne Skipper). Alleine mit Boot, Wind, Wasser und in einem ausgezeichneten Segelgebiet.

Was auch zu empfehlen ist, ist mit einer Flottille ein paar Tage zu starten um danach allein und unabhängig weiter gen Süden nach Lefkas zu segeln.

Sie können weite Strecken im Ionischen Meer segeln. Sie brauchen für einige Wochen lediglich Ihren Kurs bestimmen. Die Yacht hat alles was Sie benötigen.

Sie können ankern wo und wann Sie wollen. Der Flottillenführer ist im Notfall immer erreichbar und wird Ihnen helfen.

Mieten Sie zum Beispiel eine Friendship 33 oder ein größeres Boot.

Bare boat Charter  ist ganzjährigr möglich. Im Juli und August nur von Samstag bis Samstag.